15
Jun

Angelurlaub in Brasilien - Angeln auf Peacock Bass

Inhalt:
1. Angelurlaub in Brasilien - Anreise
2. Angelurlaub in Brasilien mit Unterkunft - Amazon Xplor
3. Angeln in Brasilien  - Tag 1 
4. Angeln im Amazonas See - Tag 2 
5. Welsangeln der Extraklasse in Brasilien - Tag 3
6. Große Köder - Große Fische - Tag 4 
7. Traumfische in Brasilien - Die letzte Chance - Tag 5 

 

 

Angelurlaub in Brasilien - Anreise

Am 13.01.2023 startete meine Reise nach Brasilien und schon früh morgens klingelte der Wecker und riss mich um 5.00 Uhr aus dem Bett. Voller Vorfreude stolperte ich von der Haustür bis zum Bahnhof und besorgte mir einen starken Kaffee für die Fahrt von Hamburg zum Frankfurter Flughafen, den ich nach einigen Stunden und den üblichen Verspätungen erreichte.  Hier traf ich mich mit Gunnar, mit dem ich die weitere Reise bis nach Manaus antrat. Wir checkten am KLM Terminal ein und warteten im direkten Anschluss auf unseren Flug von Frankfurt nach Sao Paulo, der mit einer Flugdauer von 12 Stunden datiert war. Völlig im Sack erreichten wir um 4.30 Uhr Ortszeit die Millionenmetropole und mussten zu unserem Entsetzen neu einchecken und dies bei einem sowieso eng getimten Flugplan. Kurz vor knapp erreichten wir den Flieger nach Manaus und bekamen auch über die nächsten 5 Flugstunden kein Auge zu, denn der etwas ältere Flieger hatte mit den teilweise starken Turbulenzen ordentlich zu kämpfen. Gegen 11.00Uhr landeten wir in Manaus und wurden schon am Ausgang des Flughafens von zahlreichen Reiseanbietern für geführte Angeltouren umkreist, die uns letztendlich sogar ein Taxi bis zu unserem Hotel organisierten, dass gerade einmal 10 Minuten vom Flugplatz entfernt lag.

Wir freuten uns ungemein endlich den Rest der Reisegruppe kennenzulernen und ein paar kühle Drinks zum Kennenlernen zu verköstigen. “Reiseleiter” Lucky von “Brazil Fishing Trips” motivierte uns für die kommenden Tage und die Vorfreude war kaum noch zu bemessen, denn die Bedingungen am Rio Negro schienen hervorragend zu sein. Abends ging es für die gesamte Gruppe in ein Einkaufszentrum mit Angelladen, der hauptsächlich genutzt wurde, um stabile Haken, fängige Köder und dicke Schnur zu erwerben. Da der Besuch sich über mehrere Stunden ausdehnte, genossen wir noch ein typisch brasilianisches Abendessen in der Mall, bevor es endlich in’s Bett ging.