01
Jul

Raubfischangeln in Südschweden: Ein Paradies für Angler

Inhalt:
1. Angelerlaubnis in Schweden
2. Angeln am Lake Asnen
3. Angeln am Bolmen
4. Angeln an der Mörrum
5. Fischvielfalt Südschweden
6. Südschweden - Ein absolutes Angelparadies

 

 

Südschweden bietet eine der schönsten Landschaften in Europa und ist ein Paradies für Angler. Mit seinen vielen Seen, Flüssen und Kanälen ist es ein wahres Eldorado für alle, die gerne angeln. In diesem Artikel werden wir uns ein paar der besten Angelplätze in Südschweden ansehen und einige Tipps und Tricks geben, um erfolgreiches Angeln zu gewährleisten. 


 

Angelerlaubnis in Schweden

Bevor wir uns den Angelplätzen widmen, ist es wichtig zu wissen, dass in Schweden eine Angelkarte erforderlich ist, um in den meisten Gewässern angeln zu dürfen. Diese Karte kann online oder in vielen lokalen Geschäften gekauft werden. Es gibt auch spezielle Regeln und Vorschriften für das Angeln in Südschweden, daher ist es ratsam, sich vorher über die örtlichen Gesetze und Bestimmungen zu informieren. Die wohl bekannteste Möglichkeit hierfür ist die Onlineplattform "IFiske". Hier findest du einen Überblick über viele Gewässer mit Informationen über: Fischbestand, Verbotszonen, Bootsvermietungen und es gibt sogar die Möglichkeit, die Angelerlaubnis direkt online zu buchen. 


 

Angeln am Lake Asnen 

Der Lake Asnen ist einer der größten Seen in Südschweden und bietet ausgezeichnete Angelmöglichkeiten. Hier finden Angler eine Vielzahl von Fischarten, darunter Hechte, Zander, Barsche, Schleie und Aal. Der See ist auch bekannt für seine schönen Inseln und Buchten, die ein großartiger Ort für Angler sind, um sich zurückzuziehen und den Ausblick zu genießen. Insbesondere der herausragende Zanderbestand lockt Angelfreunde der ganzen Welt an. 

Die wohl beste Möglichkeit, einen schönen Speisefisch zu erwischen, ist das Angeln an den tieferen Bereichen des Sees und dessen Kanten. Hier patrouillieren die Stachelritter regelmäßig und mit einem kleinen Gummiköder in einer Signalfarbe bist du definitiv auf der sicheren Seite. 

Auch die Angelei vom Ufer lohnt sich an diesem Gewässer auf die heimischen Raubfische, denn es gibt zahlreiche Landzungen und Brücken, die direkten Zugang zu tieferem Wasser gewährleisten. 


 

Angeln am Bolmen

Der Bolmen ist ein weiterer großer See in Südschweden und ist bei Anglern sehr beliebt. Der See ist bekannt für seine großen Hechte, aber es gibt auch viele andere Fischarten wie Forellen, Barsche und Zander. Der Bolmen ist auch bekannt für seine schönen Strände und Buchten, die ein großartiger Ort zum Entspannen und Angeln sind. Insbesondere die großen Raubfische im Freiwasser bieten dem Sportfischer ein regelrechtes Trophäenangeln, denn der Bestand an großen Hechten und Zandern ist enorm. 

Versuche also mit großen Gummiködern oder Wobblern in den tiefsten Gewässer Bereichen in der oberen Wasserschicht zu fischen, denn hier halten sich die begehrten Großfische einen großen Teil im Jahr auf. 


 

Angeln an der Mörrum

Die Mörrum ist einer der bekanntesten Flüsse in Südschweden und ein echtes Mekka für Fliegenfischer. Hier finden Angler eine Vielzahl von Fischarten, darunter Forellen, Lachse und Äschen. Der Fluss ist auch bekannt für seinen hervorragenden Bestand an Großfischen und ist daher ein beliebtes Ziel für Angler aus der ganzen Welt.

Im “Laxhus” bekommst du immer aktuelle Informationen über Standplätze, gut laufende Köder und sogar eine Angelkarte. Sei Dir aber bewusst, dass auch wenn der Bestand der Mörrum herausragend ist, die Fische nicht einfach zu überlisten sind, denn einen großteil der Saison sind die Fische hauptsächlich mit dem Laichgeschäft beschäftigt und das kann einen Angler schon mal in die Verzweiflung treiben.

Wenn dauerhaft große Lachse direkt neben deinen Ködern springen, aber nicht beißen, versuche weiter zu angeln und dich nicht unterkriegen zu lassen. Viele Salmoniden beißen insbesondere in der Sommerzeit in der Nacht und liefern einen nervenaufreibenden Drill in der schnell fließenden Mörrum. 


 

Fischvielfalt Südschweden

Südschweden bietet eine unglaubliche Vielfalt an Fischarten und ist daher ein Paradies für Angler. Hier finden Sie alles von Hechten und Zandern bis hin zu Forellen und Lachsen. Es gibt auch viele seltene Fischarten wie die Maräne und den Stör, die in einigen Gewässern in Südschweden vorkommen. Die Vielfalt der Fischarten macht das Angeln in Südschweden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Bei einem Angelurlaub in Schweden sollte man daher versuchen, viele verschiedene Gewässertypen zu befischen, um die großartige Artenvielfalt zu erkunden.


 

Südschweden - Ein absolutes Angelparadies 

Südschweden ist ein Paradies für Angler und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Angelplätzen und Fischarten. Egal, ob Sie ein erfahrener Angler oder ein Anfänger sind, Sie werden hier sicherlich eine großartige Zeit haben. Vergessen Sie nicht, sich vor dem Angeln über die lokalen Gesetze und Bestimmungen zu informieren und eine Angelkarte zu kaufen. Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, die besten Angelplätze in Südschweden zu finden und Ihnen einige Tipps und Tricks gegeben hat, um ein erfolgreicher Angler zu werden.